Vibrationstraining wurde zum Muskelaufbau und Erhaltung der Knochendichte bei sowjetischen Kosmonauten eingesetzt. Dadurch waren die Kosmonauten in der Lage, bis zu 420 Tage im Weltall zu bleiben, während die amerikanischen Astronauten nach 120 Tagen wegen Knochen- und Muskelschwund aufgeben mussten!

Mit Vibrafit wird nun die BMS (viele sprechen auch von “Whole Body Vibration”) nun für alle Personen zugänglich gemacht.

 

Muskeln vibrieren auch im Schlaf!

Die Biomechanische Muskel Stimulation macht sich die bekannte Tatsache zu eigen, dass die Muskelfasern am lebenden Körper ständig mit unterschiedlicher Frequenz (Muskeltonus) vibriert. Erstmalig nachgewiesen wurden diese muskulären Mikrovibrationen 1943 vom österreichischen Neuropathologen ROHRACHER.

 

Diese Bewegungen erzeugen an den Sehnen einen Schwing-ungsprozess, mit einem breiten Frequenzbereich, der auch im völligen Ruhezustand nachweisbar ist. Zwei Beispiele dafür: Bei dem nach vorn ausgestrecktem Arm werden die Fingerspitzen leicht zittern. Wenn Ihnen kalt wird, fangen Sie an zu zittern (natürliche Erhöhung des Muskeltonus).

 

Wie funktioniert Vibrafit?

  • Die Vibrationen der Platte übertragen sich auf den Körper bzw. die Muskulatur des Trainierenden
  • Die Vibrationen lösen Reflexe im Muskel aus, das führt zu optimaler Durchblutung
  • Dies funktioniert ähnlich wie der Kniesehnenreflex beim Arzt
  • Durch den Reflex verändert sich die Muskellänge - der Muskel dehnt und spannt sich ohne eigenes Zutun
  • Die Muskeln werden trainiert - es werden nahezu 100 % aller Muskelfasern in allen Muskelgruppen erreicht.
  • Beine, Bauch, Po, Arme und Oberkörper werden gleichzeitig und gleichmäßig in fast jeder Position (stehend, liegend, sitzend, knieend, ...) trainiert
  • In nur 10 Minuten wird der gesamte Körper trainiert

 

VibrafitSteigerung der Muskelkraft:
Die Vibrationen (Schwingungen) durchdringen den gesamten Körper und können somit spezifische Muskelgruppen ebenso wie große Muskelareale erreichen.
Dadurch werden die Maximalkraft und die Kraftausdauer deutlich gesteigert. Indem die Muskeln stärker beansprucht werden, wird auch die Leistungsfähigkeit des Herz-/Kreislaufsystems gesteigert.

 

Verbesserte Koordination:
Alle Bereiche der Koordination werden durch das Training auf der vibrierenden Platte verbessert. Verschiedene Trainingsformen können einzelne Koordinationsfähigkeiten ebenso ansprechen wie alle zusammen, etwa bei einem Training mit dem Zusatzgerät Ball, oder anderen.

 

Verbesserte Beweglichkeit:
Die Vibrationen fördern die Durchblutung des Körpers, eine Erwärmung des Körpers und der Dehnungsreflex, der dabei entsteht, lösen Verspannungen im Körper. Da die Dehnung mit Hilfe der Vibration schmerzfrei erfolgt, kann man immer tiefer in die Dehnung gehen und sogar dabei entspannen.

Verbesserung des Stoffwechsels:
Die ständige Durchblutung während der Vibration fördert den Stoffwechsel und ermöglichen es im Rahmen des individuell abgestimmten Trainingsplans das Fettgewebe deutlich zu reduzieren.

 

Positive Einflussnahme auf Cellulite:
Durch Muskelstärkung und Fettabbau verringert sich die Orangenhaut und das Hautbild verbessert sich zum positiven.

 

Blutzirkulation:
Durch die erhöhte Blutzirkulation (pro Sekunde pumpt der Muskel bis zu 50Mal Blut in die Gefäße) wird Energie geliefert, gleichzeitig werden aber auch Schlacken - und Giftstoffe schneller abgeführt. Das allgemeine Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit verbessern sich, Stress wird abgebaut.

 

Vorbeugung:
Die Muskelstärkung und verbesserter Koordination sind zur Vorbeugung auf verschiedene Krankheitsbilder enorm wichtig. Studien beweisen bereits die positive Wirkung von Vibrationen auf die Knochendichte, welche zur Vorbeugung auf Osteoporose von großer Bedeutung ist. Weitere Studien zum Training mit der Vibrationsplatte können sie im Menüpunkt Studien nachlesen.

 

Erfolge im Leistungssport:
Studien der Sporthochschule Köln beweisen, dass mit Hilfe des Trainings auf der Vibrationsplatte, die Maximalkraft der Leistungssportler um 30-40% gesteigert werden kann. Außerdem steigert das Vibrationstraining die Koordinationsfähigkeit, welche im Leistungssport von großer Bedeutung ist und verstärkt die Ergebnisse des konventionellen Trainings!

 

Anti Aging:
Die starken Hormonausschüttungen (IGF 1, HGH und Testosteron) verlangsamen die Altersdegenerationen. Serotonin-Ausschüttung und Cortisol-Reduktion tragen zum subjektiven Wohlbefinden und Stressabbau bei, Neurotrophine erhöhen die Hirnleistungen. Durch den verstärkten Aktivitätstremor transportiert das Blut die Vitalstoffe und den Sauerstoff optimal in die Zellen und Abfallprodukte werden schneller abgeführt, was die Wirkung anderer, begleitender und ergänzender Anti-Aging Massnahmen verstärkt.